ARD-Inforadios: Kurz-Analyse am Sonntagnachmittag

Fast jede ARD-Anstalt hat ihr eigenes Inforadio. Sechs von ihnen habe ich am vergangenen Sonntagnachmittag einmal gleichzeitig eingeschaltet – zirka fünf Minuten, für eine Ausgabe der stündlichen Nachrichten.
Analysiert wurden B5 aktuell vom Bayerischen Rundfunk, hr iNFO vom Hessischen Rundfunk, Inforadio vom Rundfunk Berlin-Brandenburg, MDR INFO vom Mitteldeutschen Rundfunk, NDR Info vom Norddeutschen Rundfunk sowie SWRinfo vom Südwestrundfunk.

Verpackung der Inforadios

Hinsichtlich der akustischen Aufmachung kommen die ARD-Wellen sehr unterschiedlich daher, die Bewertung dürfte hier weitestgehend eine Frage des persönlichen Geschmacks sein:

Top-Themen der Nachrichten um 17 Uhr

Am 20. Januar ist die Landtagswahl in Niedersachsen das beherrschende tagespolitische Thema. Alle sechs untersuchten Programme machen hiermit auf, B5 aktuell, Inforadio, NDR Info und SWRinfo weisen auf Sondersendungen ihres Senders hin. hr iNFO ergänzt die Nachricht um einen Aufsager zum Thema, Inforadio um einen O-Ton-Bericht von Angela Tesch (MDR), in dem Bundeskanzlerin Merkel zu Wort kommt.

Ein weiteres Top-Thema des Tages ist das an diesem Wochenende blutig zuende gegangene Geiseldrama in Algerien. Bei B5 aktuell, MDR info und Inforadio folgt diese Nachricht gleich auf die Niedersachsen-Wahl, Letzteres liefert einen ausführlichen Beitrag von Silke Engel, in dem Bundesaußenminister Westerwelle zwei O-Töne zugestanden werden.

hr iNFO hingegen lässt dem Thema Schnee- und Eisglätte den Vortritt und verweist unter anderem auch auf die angespannte Situation am Flughafen Frankfurt, der im eigenen Sendegebiet liegt. Zum Thema Algerien gibt es einen auch im rbb-Inforadio zu hörenden Beitrag, allerdings ohne Westerwelle-O-Ton. SWRinfo lässt das außenpolitische Thema komplett aus, NDR Info verweist auf die Situation in Algerien nach der Lokal-Meldung, wonach in Teilen Hamburgs aufgrund eines Kraftwerkausfalls derzeit viele Heizungen kalt bleiben.

Die deutschen Soldaten, die zum Einsatz in der Türkei entsandt wurden, machen Inforadio (im Rahmen der „Meldungen in Kürze“) sowie NDR Info und SWRinfo zum Thema. Über die anstehende Vereidigung von US-Präsident Obama wird ausführlich beim Inforadio (Bericht von ARD-Washington-Korrespondentin Sabine Müller), kurz bei MDR info und SWRinfo berichtet.

Die durch die Kälte herbeigeführten Probleme am Frankfurter Flughafen sind neben hr iNFO auch Inforadio (erste „Meldung in Kürze“) und NDR Info (zusätzlicher Verweis auf die angespannte Situation an den Pariser Flughäfen) eine Meldung wert.

Das sich am heutigen Sonntagnachmittag abzeichnende Ergebnis der österreichischen Volksabstimmung zum Thema Wehrpflicht vermeldet nur SWRinfo. Den „Spiegel“-Bericht, wonach Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer von der BER-Sonderkommission kritisiert wird, macht nur MDR info zum Thema.

Themen aus dem Sendegebiet der Inforadios

Über eine Demonstration auf der derzeit in Berlin stattfindenden Grünen Woche berichtet das Inforadio vom rbb, B5 aktuell über die in München stattfindende Digitalkonferenz DLD, außerdem noch über die Bürgermeisterwahl in der oberfränkischen und damit zum Sendegebiet gehörigen 16.000-Einwohner-Stadt Selb sowie über einen Bombenanschlag auf ein Einkaufszentrum in Athen.

Über die wegen aggressiver Fans ausgeartete Begegnung von Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt liefert hr iNFO eine Meldung mit Aufsager. SWRinfo beruft sich auf eine „Spiegel Online“-Meldung, wonach der Deutsche Gewerkschaftsbund eine Weihnachtsaktion des Bendorfer (Rheinland-Pfalz) Jobcenters kritisiert. Hierbei sollen auf dem Weihnachtsmarkt Dienstleistungen von Langzeitarbeitslosen bei einer Tombola verlost worden sein.

Über den Einsatz französischer Truppen in Mali (ein Top-Thema des Wochenendes) berichten in der 17-Uhr-Ausgabe der Nachrichten nur zwei der sechs untersuchten Programme: NDR Info und MDR info. Letzteres beruft sich auf eine Meldung der Nachrichtenagentur AFP, wonach Angela Merkel Frankreich im Konflikt unterstützen wolle.

Sport-Nachrichten

Die Wintersport-Nachrichten des Nachmittags dürften für Fans der deutschen Sportler erfreulich sein. B5 aktuell, hr iNFO und SWRinfo vermelden die Sieger ausführlich, MDR info in abgespeckter Form, Inforadio vom rbb sowie NDR info liefern keine Sportegebnisse. An dieser Stelle muss allerdings betont werden, dass es – mit Ausnahme von NDR info und B5 aktuell, dessen Fitnessmagazin anschließt – nach den Nachrichten in allen analysierten Programmen mit dem Thema Sport weitergeht.

Eine Themen-Übersicht zu Beginn der Sendung liefern übrigens nur hr iNFO und Inforadio vom rbb.

Fazit und Einschätzung

Selbstverständlich sollte bedacht werden, dass bei einer nicht-wissenschaftlichen Kurzanalyse wie ebendieser nicht vollständig abgebildet werden kann, was die Redaktionen der jeweiligen Programme den gesamten Tag über in den Nachrichten vermelden, welche Themen womöglich unter- oder überrepräsentiert sind. Die Top-Themen des Tages sollten jedoch, wenn auch nur in kurzer Form, in jeder Infosendung zur vollen Stunde vorkommen. Bei SWRinfo jedoch fehlt in der analysierten 17-Uhr-Ausgabe die Geiselnahme in Algerien völlig.

MDR info liefert kein einziges Thema aus dem eigenen Sendegebiet, bei den anderen Stationen liegt die Anzahl solcher Meldungen bei lediglich eins (HR, RBB, NDR, SWR) bzw. zwei (B5 aktuell). Diesen Umstand könnte man nun bemängeln, denn die Inforadios der ARD-Anstalten sollten – meiner Ansicht nach – in erster Linie Programm produzieren, das thematisch auf ihr jeweils eigenes Sendegebiet zugeschnitten ist. Dort liegt ihre Stärke, ihre Kompetenz. Diese wird ja schließlich auch gezielt beworben, wenn es zum Beispiel beim Inforadio des rbb im Nachrichten-Opener „Nachrichten für Berlin und Brandenburg“ heißt (vgl. Audiomitschnitt, oben). Nachrichten, die die gesamte Republik und das Ausland betreffen, liefern in ausführlicher Weise bekanntermaßen bereits der Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRADIO WISSEN.

Interessant ist, dass manche der Wellen in der untersuchten Sendung gänzlich auf Berichte und/oder O-Töne verzichten, also auf klassische Sprechernachrichten setzen – und zwar B5 aktuell, MDR info, NDR Info und SWRinfo.

Update, 2. Februar 2013: Ein Kollege, der Moderator bei NDR Info ist, hat heute per Facebook gegenüber radiowatcher.de angemerkt, dass bei eben jenem Programm, für das er arbeitet, in der hier analysierten Nachrichtensendung nicht nur eine Meldung aus dem NDR-Sendegebiet gestammt habe, sondern zusammen mit der Niedersachsen-Wahl und den hauptsächlich aus Standorten in Mecklenburg-Vorpommern stammenden Soldaten, die in die Türkei entsendet wurden, insgesamt drei Themen. radiowatcher hat – was zugegebenermaßen hier missverstanden werden kann – mit regionalen Themen hier allerdings all jene gemeint, die nur oder hauptsächlich für die jeweilige Region relevant sind. Die Niedersachsen-Wahl hingegen – und auch der Einsatz deutscher Soldaten in der Türkei – sind Themen, die auch die Bundespolitik (und somit potenziell Bürger in ganz Deutschland) betreffen bzw. interessieren dürften. Anmerkungen zum Thema gerne auch direkt an die Redaktion.

Themenrelevant auf RADIOWATCHER

2 Gedanken zu „ARD-Inforadios: Kurz-Analyse am Sonntagnachmittag

  1. Sonntag ist der gerade der Tag in der Woche, der am wenigstens repräsentativ ist. Das ist auch der Grund, warum so viele klassische Sprechernachrichten vorgefunden wurden. NDR Info zum Beispiel hat in der Woche um 17 Uhr auch O-Ton-Nachrichten zu bieten.

  2. Sie haben Recht. Eine ausführliche Analyse der Infoprogramme wäre eine spannende Sache. Wenn Sie sich gerne mit dem Thema befassen und sich gut mit der Thematik auskennen, würden wir uns auch über einen Gastbeitrag freuen. Viele Grüße!

Kommentare sind geschlossen.