MDR Jump – Reiseveranstalter oder öffentlich-rechtlicher Sender?

Nein, MDR Jump ist kein Reiseveranstalter – und die Website des Radioprogramms folglich kein Reiseportal, sondern die Präsenz eines öffentlich-rechtlichen Senders. Dass man das als Hörer derzeit möglicherweise nicht auf Anhieb merkt, hat einen Grund. Dieser heißt „Tropen Open“ – eine Programmaktion, die man in dieser Form eher von Privatsendern gewohnt ist: Hörer können eine Reise gewinnen, wenn sie die berühmten „drei Hits am Stück“ im Programm erkennen – und dann ganz schnell anrufen.

Es geht dem MDR-Sender aus Sachsen-Anhalt offensichtlich darum, außerhalb der kurzen Nachrichtenverlesung zur halben und vollen Stunde jede Art von Journalismus zu verhindern. Der Beweis? Unser nun folgendes Protokoll einer Morningshow.

Aktion "Tropen Open" von MDR Jump; Quelle: Screenshot jumpradio.de
Aktion „Tropen Open“ von MDR Jump; Quelle: Screenshot jumpradio.de

MDR Jump-Morgensendung – Das Protokoll

Damit der Leser einen Eindruck davon gewinnen kann, wie sich vier Stunden MDR Jump am Morgen anhören, hat RADIOWATCHER das Experiment gewagt, zugehört – und sich kurze Notizen gemacht. Hier ist es – das Sendeprotokoll (Hinweis: In Rot sind diejenigen Passagen markiert, in denen es inhaltlich um die Gewinnspiel-Aktion „Tropen Open“ geht):

5:04 Uhr am Morgen des 1. März 2013

Die beiden Moderatoren der Morgensendung, Sarah von Neuburg und Lars Christian Karde, weisen darauf hin, dass heute meterologischer Frühlingsanfang ist; diese Information wird den Hörer in regelmäßigen Abständen durch die vierstündige Morningshow begleiten. Angeteasert wird Bülent Ceylan, der heute in der Show zu Gast sein wird. Es soll witzig werden, so das Versprechen, und unter anderem um Frühlingsgefühle und Flirttipps gehen.

5:11 Uhr
Das Programm verweist auf Mandy aus Riesa, die die letzte Reise bei der Aktion „Tropen Open“ gewonnen hat. Ab sofort gehe es um eine neue Reise, nämlich Sri Lanka, heißt es.

5:19 Uhr
Comedy „Supermerkel“

5:29 Uhr
Man weist darauf hin, dass ab morgen bzw. heute Abend Wochenende ist.

5:34 Uhr
Angeteasert wird die Rubrik „Wortinspektor“, die heute klären wird, woher die Redewendung „An den Nagel hängen“ kommt; immer wieder der Claim „Echte Abwechslung“ (gemeint ist die Musikauswahl des Formatradios Jump).

5:40 Uhr
Die Moderatoren weisen unter anderem darauf hin, dass am kommenden Sonntag der letzte „Polizeiruf“ aus Halle kommt; anschließend: der angekündigte „Wortinspektor“.

Bülent Ceylan soll kommen

5:45 Uhr
Hinweis von Moderator Karde, dass gleich der „ultimative Bist-Du-frühlingsfit?-Test“ mit „Star-Comedian Bülent Ceylan“ ansteht; außerdem gibt es wieder einmal einen Hinweis auf die Aktion „Tropen Open“.

5:49 Uhr
Zum meterologischen Frühlingsanfang ist Bülent Ceylan zu Gast, jetzt angeblich live; er sagt, er möge Frauenfüße, Moderator Karde witzelt und nennt das Wort „Fußfetischist“, alle lachen; dann wechselt Moderatorin von Neuburg planmäßig das Thema und möchte über Frühlingslieder sprechen; ein paar werden eingespielt, man trällert ein bisschen; in der nächsten Sendestunde soll es den Flirtcheck mit Ceylan geben.

6.03 Uhr
Angekündigung, dass man mit Bülent Ceylan gleich klären wolle, welche Anmachsprüche am besten ziehen.

6:10 Uhr
Die Moderatoren weisen darauf hin, dass eine gewisse Sandra auf Facebook übers anstehende Wochenende schreibt; Mit-dabei-sein und Tanzen bei der Tour von MDR Jump könnte gegen Speckansetzen helfen, erfährt der Hörer.

Anmachsprüche & mehr

6:14 Uhr
Nach den Wetteraussichten geht es mal wieder um den Frühling, Grüße gibt es für alle Geburtstagskinder des 29.Februar, der ja dieses Jahr auf den 1.März fällt; dann ein Hinweis auf die „Tropen Open“-Aktion: Gewinnen kann nur der, der alle drei Hits in voller Länge direkt hintereinander hört – und dann anruft und ins Studio gestellt wird.

6:18 Uhr
Passend zum Schwärmen vom Frühling kommt jetzt „Frühlingsceylan“, wie sich die Station Voice mal eben „verspricht“; da der Frühlingslieder-Test bereits in der vergangenen Sendestunde stattgefunden hat: jetzt Ceylan in der bekannten Rolle von Hasan, dem Frauenversteher. Hörer dürfen ihre besten Anmachsprüche vortragen, Flirtsprüche werden bewertet, angeteast wird der Frühjahrsputz mit Anneliese, ebenfalls eine Figur von Ceylan.

6:27 Uhr
Der Hörer erfährt, dass er unbedingt bei der Aktion „Tropen Open“ mitmachen sollte, denn diesmal gehe es um eine Reise nach Sri Lanka. Ein Teaser weist auf die Musik der nächsten halben Stunde hin, der „Kultklassiker“ kommt diesmal von Depeche Mode.

„Es riecht nach Urlaub!“ bei MDR Jump

6:34 Uhr
„Es riecht nach Urlaub!“, stellen die Moderatoren fest: Entweder Urlaubsgeld oder Traumreise nach Sri Lanka! – Das ist hier die Frage. Der Hörer wird aufgefordert, das Telefon in die Hand nehmen! 0800-1232340. Noch kein Anrufer.

6:42 Uhr
„Neuer Monat, neues Glück!“ Wer es noch nicht mitbekommen hat, weiß es jetzt: hier geht es um die „Tropen Open“. Bei einem erkannten Hit, der sich im Programm versteckt hat, gibt es 100 Euro, bei zwei 500 Euro, bei drei die Traumreise – heute eben Sri Lanka. Dana aus der Nähe von Dessau, die im Moment ein bisschen aufgeregt ist, wird gefragt: „Wo bisten du?“ Die Antwort folgt prompt: „Ich fahr‘ eigentlich gerade auf die Arbeit!“ Die Moderatoren „schauen dann mal, welche Songs gelaufen sind“. Und: Traumreise gewonnen!  Jetzt winkt das „Long Beach Resort direkt am Strand“; das nächste Traumreiseziel soll der Hörer „in wenigen Minuten“ erfahren, diese Info wiederholt die Station Voice dann gleich noch einmal. Außerdem betont sie, dass es täglich „mindestens zwei Gewinnerhits in der Morningshow“ von MDR Jump gibt.

Einen Ausschnitt aus diesen Sendeminuten muss man gehört haben:

6:52 Uhr
„Gerade hat’s gerappelt“, erfährt der Hörer, eine Traumreise wurde gewonnen; Katharina schreibt laut Moderatoren auf Facebook, dass man von solcher einer nur träumen könne. Ab sofort geht es um die Dominikanische Republik, erfährt der Hörer. Und: „Das war Tropen-Open-mäßig noch nicht alles heute in der Morningshow!“

Action auf Facebook

6:56 Uhr
In der letzten halben Stunde sei es um die „Tropen Open“ gegangen, erfährt der Hörer. Jetzt gebe es aber eine neue Chancen zu gewinnen; mittlerweile hat Bianca auf Facebook die Dominikanische Republik als Paradies beschrieben, was Moderator Karde offenbar gefällt.

6:57 Uhr
Ein Programmhinweis wirbt für die Jump-Fußball-Bundesliga-Berichterstattung in Ausschnitten.

7:04 Uhr
Nach dem seit Neuestem „zuverlässigsten Verkehrsservice im Osten“ und dem „Frühlingswetter“ jetzt ein Teaser auf die noch kommenden Frühjahrsputz-Tipps. Außerdem lohne sich ein Blick auf die Facebook-Fanseite von MDR Jump, heißt es. Da könne man Moderatorin von Neuburg neben Bülent Ceylan sehen.

„Noch mehr Ossi als Ihr“

7:11 Uhr
Heute ist meterologischer Frühlingsanfang, erfahren alle Hörer, die es bislang noch nicht wussten. In der vergangenen Sendestunde habe es „Frühlingstipps“ gegeben; jetzt hört man die von Anneliese, eine Figur von Bülent Ceylan. Die Moderatoren fragen sie, wie es „eigentlich mit dem Putzen aussieht“? – „Ich lasse putze“, sagt Anneliese. Dann beichtet Ceylan, dass er als Türke „noch mehr Ossi als Ihr“ sei; er sei noch nie so viel im Osten aufgetreten wie in diesem Jahr, sagt er. Und natürlich, dass hier im Sendegebiet „ein tolles Publikum“ sei; noch in dieser Sendestunde möchte Moderator Karde angeblich beweisen, dass er der bessere Ceylan ist.

7:20 Uhr
Der Hörer erfährt, dass Dana die letzte „Tropen Open“-Traumreise gewonnen hat. Sie ist praktischerweise jetzt noch einmal am Telefon und wird prompt gefragt, ob sie die Mitteilung „mittlerweile verdaut“ habe. Dann möchten die Moderatoren noch gerne wissen, aus welchem Ort Dana „denn jetzt wirklich“ komme? – „Aus Meinsdorf“. Einen Tipp, wie man denn am besten in die Leitung kommt und gewinnt, kann Dana nicht geben. Sie sei beim ersten Mal gleich durchgekommen, gibt sie zu Protokoll; dann wünschen die Moderatoren Dana noch „ein ganz, ganz tolles Wochenende und viel Spaß in Sri Lanka“.

7:27 Uhr
Der Hörer erfährt, dass heute Morgen „die Sri-Lanka-Reise raus ist“; jetzt gibt es ein paar Tipps, wie man das erste Wochenende nach dem meterologischen Frühlingsanfang verbringen kann; dann der Teaser mit der Vorschau auf die Hits der nächsten halben Stunde – für „echte Abwechslung“.

7:35 Uhr
Der Hörer erfährt: das Wochenende steht vor der Tür; Teaser für die Comedy „Supermerkel“, die etwas früher an diesem Morgen schon einmal zu hören war.

7:41 Uhr
Comedy „Supermerkel“

Meterologischer Frühlingsanfang

7:46 Uhr
Freundlicher Hinweis der Moderatoren: „Es ist meterologischer Frühlingsanfang“.

7:50 Uhr
Es ist „Freutag“ (!), erfährt der Hörer; Moderator Karde freut sich über „die Zahl des Tages“; es ist die 14,8, die beweisen soll, dass Männer keine Jammerlappen sind; eine Untersuchung in Sachsen-Anhalt soll ergeben haben, dass Männer weniger krank sind als Frauen; es folgt ein nach Auffassung des Protokolleurs etwas gestellter „Geschlechterkampf“ zwischen Moderatorin von Neuburg und Moderator Karde, der zirka 1:1 ausgeht.

7:56 Uhr
„So klang das vor Sonnenaufgang“, erfährt der Hörer und weiß ab sofort, dass heute morgen die Sri-Lanka-Reise gewonnen wurde; längst gibt es Infos zur neuen zu gewinnenden Reise in die Dominikanischen Republik, „auf jumpradio.de“, sagen die Moderatoren; ein heißes Gerücht besagt zudem, dass der Sohn von Alecia Keys mit einem anderen Baby, nämlich der Tochter von Beyonce, geflirtet haben soll, vermerken die Moderatoren mit einem Schmunzeln.

MDR-Jump-Party in Suhl

7:57 Uhr
Werbung für die anstehende Jump-eigene Radio-Party im thüringischen Suhl

8:03 Uhr
„Heute feiern wir ja meterologischen Frühlingsanfang“, erfährt der Hörer; gleich soll es wieder um Bülent Ceylan gehen, vorher noch einmal den „Wortinspektor“ geben.

8:10 Uhr
Jump gibt ein paar Ausflugstipps fürs Wochenende, unter anderem findet eine „Vollgasparty“ statt; dann noch einmal der implizite ARD-Fernsehtipp: am Sonntag verabschiedet sich das alte „Polizeiruf“-Team; das neue ermittelt dann nicht mehr in Halle, sondern in Magdeburg.

8:14 Uhr
Blick auf die Straßen, Blitzermeldung, Hinweis, dass die MDR-Jump-App auch Blitzer anzeigt; es folgt ein Teaser für die Aktion „Tropen Open“: „Drei Hits hören, Traumreise gewinnen!“.

„Es kann jederzeit passieren“

8:18 Uhr
„Frühlingserwachen mit Ceylan“: Heute morgen habe man schon getestet, wie Frühlingslieder-fit er ist, außerdem habe man Flirtsprüche ausgewertet; jetzt gehe es darum, „Tacheles zu reden“: Ceylan möge Moderator Karde bitten, ihn künftig nicht mehr nachzuäffen – oder ihm beibringen, wie dies richtig funktioniert, verlangt Moderatorin von Neuburg; es folgt ein besonderer Service der Jump-Morningshow: Man nennt die anstehenden Tour-Termine von Bülent Ceylan.

8:26 Uhr
Der Hörer erfährt, dass es „jederzeit passieren“ kann: „Traumreise gewinnen“; Spielregeln und Fotos gebe auf der Website; es folgt der mittlerweile schon gewohnte Hinweis, welche Musik Jump in der kommenden halben Stunde spielt; außerdem erfährt der Hörer, dass die Schwestern von Bruno Mars jetzt „durchstarten wollen“; übrigens: gleich wird es einen „Kultklassiker“ zu hören geben, man bietet hier „den besten Musikmix“.

8:34 Uhr
Nach den Wetteraussichten bemerkt Moderator Karde, dass „der Chef ja noch fehlt“, kündigt somit die letzte Comedy der Morningshow an.

8:41 Uhr
Comedy „Bei Anruf: Chef“; die Figur des „Chef“ fragt, ob Moderatorin von Neuburg „auch schon Frühlingsgefühle“ habe und ob sie „schon den Drahtesel aus dem Winterschlaf geholt habe“ oder „Tipps zum Loswerden des Winterspecks“ auf Lager habe?“ – „Geht’s Ihnen gut?“, fragen sich die Moderatoren pseudo-verwundert; schließlich erfährt der Hörer, dass Jump „die besten Comedies, den meisten Spaß“ im Programm hat.

„Alle Reisen auf jumpradio.de“

8:46 Uhr
Ein Song von Nena wird angeteasert, Verkehrsservice, Wetteraussichten mit Sarah von Neuburg – und ein Hinweis auf die „Tropen Open“; dann: „alle Reisen auf jumpradio.de“.

8:51 Uhr
Ein letztes Backselling: Heute ist meterologischer Frühingsanfang, Bülent Ceylan war heute in Show, Dana aus Dessau hat eine Traumreise gewonnen“, denn: „unverhofft kommt oft“, bemerkt man; „alle Infos auf jumpradio.de“.

9:05 Uhr
Die Morningshow ist vorbei; in der anschließenden Sendung geht es auch um den meterologischen Frühlingsanfang; dann wolle man „Sie in die Dominikanische Republik schicken“; übrigens: „Dafür brauchen Sie nur drei Gewinnerhits“; dann: „echte Abwechslung“.

„Klar erkennbar öffentlich-rechtlich“

Ende August 2011, als MDR Jump die hier dokumentierte neue Morgensendung startete, ließ sich MDR-Hörfunkdirektor Johann Michael Möller „zu den Programmoptimierungen“, wie es hieß, wie folgt zitieren:

Mit dem neuen MDR JUMP haben wir ein Radioprogramm weiterentwickelt, das eine echte Abwechslung bieten soll.

Außerdem hieß es in der Pressemitteilung über MDR Jump:

Es ist ein klar erkennbar öffentlich-rechtliches Unterhaltungsprogramm für die 20-49-Jährigen. MDR JUMP will der Soundtrack Mitteldeutschlands werden.

Ausschnitt aus einer MDR-Pressemeldung vom 26.08.2011; Quelle: Screenshot mdr.de
Ausschnitt aus einer MDR-Pressemeldung vom 26.08.2011; Quelle: Screenshot mdr.de

Anfrage bei MDR Jump

Auf Nachfrage von radiowatcher, ob man sich bei MDR Jump als öffentlich-rechtliches Programm sehe und ob es möglich sei, darzulegen, wie der zu erfüllende Programmauftrag konkret im Bereich der Morgensendung von 5-9 Uhr umgesetzt werde, verweist die Pressestelle lediglich auf die Sender-eigene Website jumpradio.de. Dort könne man die „angefragten Informationen sehr gerne nachlesen“. Was so nicht stimmt: Die Homepage von MDR Jump ist in erster Linie damit beschäftigt, die „Tropen Open“ und das eigene Programm zu promoten. Hinweise auf ein mögliches Selbstverständnis als öffentlich-rechtlicher Sender finden sich hingegen nicht.

MDR Jump scheint also mit kritischen Anfragen offensichtlich so zu verfahren wie Radio Eriwan: Auf die Frage, ob man ein öffentlich-rechtliches Programm sei, hätte die Station mit hoher Wahrscheinlichkeit geantwortet: „Im Prinzip ja – Nur überprüfen darf es keiner!“

Nachtrag, 27.03.2013: Übereinstimmend heißt es heute im Programm und auf der Website von MDR Jump, dass nun die letzte Traumreise verlost werde. Die geballte Freude der Gewinner gibt es im Programm zu hören:

5 Gedanken zu „MDR Jump – Reiseveranstalter oder öffentlich-rechtlicher Sender?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.