Top20radio will es den „Formatradios“ zeigen

Mit vielen Superlativen in der Pressemitteilung ist am 1. Mai einmal wieder ein neuer deutscher Internet-Only-Sender gestartet: Top20radio schreibt er sich, „Radio- und TV-Größen On Air“ zu holen, verspricht er. Dazu heißt es auf der Website:

Top20radio bringt 24/7 die Top20 aus den Charts plus Classic-Hits, präsentiert von Kult-Moderatoren aus TV und Radio, wie Elmar Hörig, Gabi Decker, Margarethe Schreinemakers, Bernie Schumacher u.a. Crazy Personality-Shows, ohne Maulkorb und einfach cool.

„Enges Korsett des Formatradios abstreifen“

Vorgenommen hat man sich also viel, will man doch das enge Korsett des Formatradios abstreifen“ und dabei „seinen Moderatoren die Freiheit lassen, ihre Persönlichkeit voll zu entfalten“, außerdem „die Möglichkeiten des Webradios ausschöpfen“. Auch ganz konkret wird man; in der Pressemitteilung heißt es:

Kein minutenlanges Gelaber, kein aufgesetztes, überdrehtes und überfreundliches Gequieke, das mit nervigen Gewinnspielen garniert wird.

Homepage von Top20radio; Quelle: top20radio.tv / Screenshot
Homepage von Top20radio; Quelle: top20radio.tv / Screenshot

In erster Linie sei man „ein Musiksender und spielt 24 Stunden das Beste aus den Charts, ergänzt mit Insidersongs und Classics aus den Charts von gestern“. Alles klar? Top20radio stellt sich das so vor:

Da sprengt beispielsweise Hildegart Knef jedes Musikformat und trifft mit „Für mich soll’s rote Rosen regnen“ auf Rihanna und Pink.

„Radiolegenden“ vorm Mikrofon

Offensichtlich gilt es derzeit in der Radiobranche als besonders schick, Menschen, die vor einigen Jahrzehnten im Radio bekannt wurden, wieder vors Mikro zu setzen. RadioEins vom Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) experimentierte neulich mit der „Rückkehr der Radiolegenden“, Bayern 3 holte für seinen  „Kultabend“ unter anderem Thomas Gottschalk für ein paar Stunden ins Studio. „Die Legenden sind wieder da. Überall.“, schrieb RadioEins auf seiner Website: „Die Leute tanzen wieder zu Swingmusik. Sie legen diese komischen schwarzen Dinger auf, die früher mal Schallplatten hießen.“ Man könne sich „diesem Trend nicht verschließen“ und bringt als Radiosender jetzt „zusammen, was zusammen gehört“:

Zwischen 28. Januar und 1. März trifft Vergangenheit auf Gegenwart, denn radioeins holt die echten Radiolegenden zurück ans Mikrofon: Stimmen, die (fast) alle kennen, Stimmen, die einst das begründet haben, was heute noch modernes Radio ausmacht.

Zu hören waren dann unter anderem Hugo Egon Balder, Gregor Rottschalk, Christine Dähn, Frank Elstner und Thomas Gottschalk. Auf der Website von Bayern 3 spart man nicht an Lob für Letzteren und blickt folgendermaßen auf den Abend Anfang März 2013 zurück, an dem er durch die Sendung führte:

Ganze zwei Stunden stand Thomas Gottschalk wie in den guten alten Zeiten im Studio und hat SEINE Musik gespielt. Nicht hundertprozentig BAYERN 3 wie wir es kennen – aber hundertprozentig BAYERN 3, so wie Thommy sich erinnerte.

Radio-Nostalgie bedienen?

Auch das neue Top20radio möchte nun offensichtlich diese bei vielen älteren Hörern womöglich einsetzende Radio-Nostalgie bedienen. Aber ins Programm reinhören sollte man natürlich, bevor man darüber schreibt. Das hat radiowatcher am ersten Sendetag, dem 1. Mai 2013, getan:

Noch einmal: Man möchte bei Top20radio „direkt, auf den Punkt gebracht, witzig oder unterhaltend informativ, aber vor allem cool“ sein. Um 13 Uhr ging Elmar Hörig auf Sendung, mit seiner „Elmi-Show“, bei der es laut Website des Senders „wieder heiße Ohren und Anarchie im Radio“ geben soll. Hier erzählt Hörig eine Geschichte über den schwedischen König:

Und hier über Gewerkschaften:

Um 15 Uhr übernimmt Brigitte van Hattem die Moderation. Dass sie unaufgeregt und ohne „aufgesetztes, überdrehtes und überfreundliches Gequieke“ (Pressemitteilung) daherkommt, wird vermutlich niemand bestreiten:

So manch einer wird sich an ihre Moderationen für das Programm von „Immobilien News TV“ erinnert fühlen, die man auf der persönlichen Website von van Hattem ansehen kann.

Tipps von der Redaktion für die „Community“

Übrigens: Auf der Website von Top20radio informiert „die Redaktion ihre Community“ über „die besten 20 Schönheitschirurgen, die 20 top secret Insider-Ausgehtipps, die effektivsten 20 Beautytipps und vieles mehr“. Auch die Promo ist hörenswert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.