Als Radio Fritz sich über den Skandalflughafen amüsierte

Fritz, Die Radiofritzen am Nachmittag
fritz.de

Er wird mittlerweile nur noch als „Skandalflughafen“ bezeichnet, der BER in Berlin. Eröffnet worden ist er bekanntlich noch immer nicht. Dafür gibt es in regelmäßigen Abständen immer weitere, kleine Skandale.

Heute etwa wurde bekannt, dass in den vergangenen Jahren Fachleute den Brandschutz überwacht haben sollen, die gar keine Fachleute waren, wie etwa „Spiegel Online“ heute berichtete.

Besonders lustig ist solch eine Meldung auch immer dann, wenn man sich beim Berliner Jugendradio Fritz über sie amüsiert. Auch das ist heute passiert. Zu hören sind Moderator Chris Guse und sein Redakteur Matti Zachrau, die eine fiktive Szene in der Personalabteilung des Berliner Flughafens nachspielen. So (und nicht anders) muss es dort zugegangen sein.

Fritz

Schön, dass es Radio gibt.

Von Ekki Kern

Ekki Kern ist der Gründer von radiowatcher. Er liebt Radiohören.