Spinnenhypnose bei Antenne Bayern

Antenne Bayern und seine „Radio-Hypnose gegen Spinnenangst”

Antenne Bayern, selbsterklärter bester Musikmix und zuletzt durch VW-Bully-Verlosungen negativ aufgefallen, findet offenbar zunehmend Gefallen am Hypnotisieren seiner Hörer. Jetzt hat man versprochen, ihnen die Angst vor Spinnen zu nehmen. Denn schließlich leide „jede dritte Frau in Bayern” an einer Spinnenphobie, teilt der Sender auf seiner Website mit.

Ermöglichen soll das Ganze der sogenannte „Mentalcoach” Olf Stoiber, der als erster Vorsitzender des Deutschen Verbands für Hypnose „zu den führenden und renommiertesten Experten Deutschlands auf diesem Gebiet” gehört, wie Antenne Bayern behauptet. Er sei zudem „weltweit gefragt” – und unterhalte „seine Praxis in Oberbayern”.

Antenne Bayern jedenfalls verspricht seinen Hörern: „Ihr hört einfach zu, und er nimmt euch die Angst vor Spinnen.” Das Ganze klingt dann so (die komplette Hypnose gibt es hier):

Ob die Aktion, die am 29. Oktober zwischen 17 und 18 Uhr stattgefunden hat, eher Hokuspokus ist oder ernsthafte Auseinandersetzung mit einer Phobie – das muss wohl wie immer jeder für sich selbst entscheiden.

Vor ungefähr drei Jahren hatte der Sender mit seiner sogenannten „Abnehm-Hypnose” schon einmal ein derartiges „Radio-Experiment” gestartet. RADIOWATCHER hat es hier ausführlich dokumentiert.

Das sagen die Hörer über die Spinnen-Hypnose-Aktion

In der an die Aktion anschließenden Programmstunde fordern Moderator Stefan Meixner und seine Kollegin Marion „Schiederin” Schieder ihre Hörer auf, ihre im Radio gemachte Erfahrung zu teilen. Es ginge „nicht darum, Süßholz zu raspeln”, sagt Meixner. Man könne dem Herrn Stoiber „auch sagen, dass er Quatsch gemacht hat”:

Und das tun einige Hörer dann offenbar auch. Ein paar Stimmen tragen die beiden Moderatoren vor:

Danach dürfen Hörer von ihrem persönlich Ergebnis mit der Hypnose berichten. Etwa Tanja:

Noch einmal bezeichnet Moderator Stefan Meixner die Hypnose als „Radio-Experiment” – und bedankt sich beim Hypnotiseur:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.